+ 49 79 44 64-0

LÜFTUNGSSCHIENE 

SIGNUM LP50

Ein Träger in Sigma-Form (Summenzeichen), der hochkant verbaut wird, trägt mit weniger Materialaufwand höhere Kräfte ab.

Bis ins Detail: intelligenter und nachhaltiger Lüftungsbau.

Nachhaltig bauen geht auch zu
wettbewerbsfähigen Preisen.

30 % Stahl und CO₂ gespart: mit Innovationen bei
Planern und Architekten punkten.

Clevere Konstruktion spart Material im Lüftungsbau
ohne Kompromisse bei der Traglast.

Ihr Business, unser Know-how:

Wir haben viel Expertise investiert, damit Sie Ihr Geschäft nachhaltiger betreiben können – zu absolut wettbewerbsfähigen Preisen.

Bauherren, Planer und Architekten wollen nachhaltiger bauen – ohne Mehrkosten

  • Verpassen Sie nicht die Chance, sich mit intelligenten Lösungen als nachhaltiger Planer oder Lüftungsbauer zu positionieren
  •     
  • Ergreifen Sie die Initiative: ein nachhaltiges Ass im Ärmel gegenüber dem Wettbewerb
  •     
  • Bauherren, Planer und Architekten erwarten einen Beitrag zum CO₂-reduzierten Bauen – auch vom Lüftungsbau

Anwendungen mit der SIGNUM LP50: Hochkant ist obligatorisch

Deckenabhängung

Die sogenannte Affenschaukel: Die Montage an vier ​Gewindestangen gestaltet sich dank maßtoleranten ​Langlöchern komfortabel und sicher.

Abhängung von Wand zu Wand
                

Die Wandhalter gehören zum System: typische ​Montagesituation als Auflage für den Lüftungskanal​ zwischen zwei Wänden.

Abhängung von Decke zu Wand
                

Die Kombilösung für die Ecke an der Decke: ​
Mit Wandhaltern und Gewindestangen lassen sich ​Lüftungskanäle wandseitig an der Decke führen.​

Produktserie in der Übersicht

Empfohlenes Zubehör

SIGNUM LP50: Diese Montageschiene macht den Lüftungsbau leichter

Der Lüftungsbau ist ein entscheidender Bestandteil der modernen Haustechnik, der das Wohn- oder Arbeitsklima verbessert, zur Energieeffizienz beiträgt und gesundheitliche Aspekte der Menschen im Gebäude berücksichtigt. In Kombination mit guter Wärmedämmung sind Lüftungssysteme der entscheidende Faktor für gesundes und energieeffizientes Wohnen und Arbeiten.

 

Der Bau ist einer der Hauptverursacher des klimaschädlichen CO₂. Unter den Baustoffen verursacht Stahl nach Zement die zweithöchste CO₂-Last – pro Tonne werden bei seiner Herstellung 1,4 bis 1,7 Tonnen davon freigesetzt. Grund genug, die Menge des verbauten Stahls in den Gewerken und insbesondere in der Befestigungstechnik unter die Lupe zu nehmen. Vor allem dann, wenn keine hohen Lasten abgetragen werden müssen, wie beim Luftleitungsbau.

 

Gewichtsersparnis = CO₂ Ersparnis

 

Der Hohenloher Spezialist für Befestigungstechnik MEFA hat mit Signum LP50 eine Schiene für den Lüftungsbau entwickelt, die bei normgerecht berechneter Tragfähigkeit 30 Prozent Stahl einspart – und damit CO₂ in gleicher Größenordnung. Die Trägergeometrie der Schiene ist gefalzt, sieht aus wie das Summenzeichen aus dem griechischen Alphabet und ist damit – hochkant montiert – auf Biegesteifigkeit optimiert.

Der Dreh mit dem hochkant montierten Träger ist auf den ersten Blick eigentlich trivial: Jeder weiß, dass beispielsweise eine Dachlatte hochkant stabiler ist, als wenn man mit ihrer Breitseite hebelt. Der Techniker sagt: Ein Träger, der hochkant (also mit seiner Höhe in vertikaler Richtung) eingebaut wird, hat eine größere Tragfähigkeit und damit ein größeres Flächenträgheitsmoment in Bezug auf die Biegebelastung.

 

Auf den zweiten Blick sind die Falzung und die Langlöcher der Schiene dann aber wirklich intelligenter Umgang mit einem konstruktiven Bauteil: Verarbeitungskomfort ist eingebaut – über das geringere Gewicht hinaus. Wichtig bei solchen Montagesystemen ist die schnelle, komfortable, einfache Verarbeitung – und das konstruktive Vermeiden von Montagefehlern.

 

Schlankes, einfaches System

 

Ziel von MEFA war es, dem Verarbeiter ein Lageraufwand-schonendes schlankes Sortiment anzubieten: Dazu gehört die Schiene LP 50 (die Buchstaben-Zahlen-Kombi steht für Lüftungsprofil in der Schienenhöhe 50 mm) in verfügbaren Längen von 2 und 6 Metern. Zur Schiene gibt es eine Schutzkappe für die Enden, eine Schallentkopplung für den Luftkanal und weiteres Zubehör.

 

Vor allem im Objekt werden an solchen Schienen Luftkanäle geführt, die wichtige Funktionen erfüllen: Moderne Lüftungssysteme sorgen für einen kontinuierlichen Austausch von Innen- und Außenluft, was wesentlich für eine gute Luftqualität ist. Sie helfen, Schadstoffe, Allergene und Feuchtigkeit zu reduzieren. Effektive Lüftungssysteme regeln den Luftaustausch und helfen, Energie zu sparen. Sie sorgen dafür, dass die Luft im Gebäude frisch bleibt, ohne dass unnötig viel Wärme verloren geht. Besonders in Kombination mit Wärmerückgewinnungssystemen können sie die Heiz- und Kühlkosten in Gebäuden signifikant senken.

 

Entscheidend für gesundes Wohnen

 

Gute und nachhaltige Lüftungssysteme tragen zum allgemeinen Wohlbefinden der Bewohner bei. Sie regulieren die Luftfeuchtigkeit und verhindern die Bildung von Schimmel und anderen Feuchtigkeitsproblemen, was besonders in Bädern und Küchen wichtig ist. Lüftungssysteme helfen, unangenehme Gerüche zu entfernen, die in Wohnungen oder Geschäftsräumen auftreten können. Moderne Baustandards und Umweltzertifizierungen wie LEED oder Passivhaus erfordern oft spezifische Lüftungslösungen, um Energieeffizienz und eine gute Luftqualität sicherzustellen. Diese Systeme schützen die Bausubstanz, indem sie die Ansammlung von Feuchtigkeit verhindert, die zu strukturellen Schäden am Gebäude führen kann.