Junge Industriekaufleute am Drehmomentschlüssel

09 Juli 2020 , MEFA

Neben der Vermittlung des normalen Lehrplans legen wir als Spezialist für Befestigungs- und Montagetechnik  bei der Ausbildung unserer Nachwuchskräfte – auch aus dem kaufmännischen Bereich – Wert auf die Aneignung von praktischen Kenntnissen im Umgang mit den Produkten der Montagetechnik. Deshalb durchlaufen die Azubis mehrere Produktschulungen, um Sortiment und Anwendungsbereiche kennen zu lernen. Eine besondere Gelegenheit für praktische Erfahrungen bot sich den jungen Leuten Anfang des Jahres durch den Bau eines Messegestells für die Nordbygg 2020, der größten Baumesse Skandinaviens, die in Schweden stattfinden sollte und aktuell vom April 2020 auf nächstes Jahr verlegt wurde. Mit solchen Gestellen lassen sich die vielfältigen Möglichkeiten der Befestigungstechnik demonstrieren und sie sind auf Ausstellungen zudem auffallende Exponate. Hierzu Volker Weber, Teamleiter Produktmanagement von MEFA: „Mit kleinen Projekten wie diesen geben wir unseren Auszubildenden die Gelegenheit, unsere Produkte und ihre Anwendung in der Praxis kennen zu lernen, wobei wir uns natürlich auch wünschen, dass die Bindung an unser Unternehmen wächst.“
 

Von den theoretischen Anforderung zum fertigen Gestell

Vorgabe war, dass sich das Gestell auf einer Europalette mit Flurförderzeugen transportieren lässt und dass das Gewicht unter 300 kg liegt. In Absprache mit dem Produktmanagement hat die Konstruktionsabteilung Pläne und Zeichnungen erstellt, mit denen die Auszubildenden das Demonstrationsgestell aufbauen sollten. Neben dem Umgang mit Zeichnungen und Stücklisten lernten die Auszubildenden auch einiges über die flexiblen Gestaltungs- und Anbindungsmöglichkeiten mit dem CENTUM® Schwerlastsystem für den Industrie- und Anlagenbau sowie dem Schienensystemen 45.

 

Der Aufbau der äußeren Rahmenkonstruktion des Messegestells erfolgte größtenteils mit CENTUM® Montageprofilen. Die Profile haben einen geschlossenen Querschnitt, wodurch sie sehr hohe Lasten aufnehmen können. Die Profile gibt es mit 80 und 100 mm Breite, verschiedenen Höhen von 80 bis 200 mm und verschiedenen Materialstärken von 2,5 bis 5 mm. Das reichhaltige Zubehör an Winkelverbindern, Haltern und Gewindeanschüssen für Rohrhalterungen ermöglicht vielfältige Lösungen im Anlagenbau, die sich zudem schnell und mit einfachen Mitteln montieren lassen. Das Schwerlastsystem wird sogar für tragende Konstruktionen in Gebäuden verwendet.

 

Aneignung von Produktwissen und praktischen Fertigkeiten

Ein weiterer Vorteil des Schwerlastsystems ist die Kombinationsmöglichkeit mit dem 45er Schienensystem. Die verzahnten C-Profile dieses Systems ermöglichen mit dem Schnellmontagesystem Stex 45 eine hocheffiziente und zeitsparende Montage auf der Baustelle, was vor allem den Faktor Arbeit schont – ein immer wichtiger werdender Aspekt in Zeiten des Fachkräftemangels. Auch dieses Schienensystem gibt es – ausgehend von der namengebenden Standardschiene mit 45 x 45 mm Kantenlänge – in verschiedenen Größen und mit vielfältigem Zubehör.

 

Mit dem Messegestell lassen sich die Kombinationsmöglichkeiten der beiden Montagesysteme CENTUM® und Stex 45 sehr gut demonstrieren. Ebenso lässt sich die Funktion von Festpunkten, Gleitelementen und anderen speziellen Zubehören, die Voraussetzung für einen sicheren Betrieb des Rohrleitungssystems sind, anschaulich zeigen und erklären.

 

Die Auszubildenden haben bei dieser Aktion nicht nur vieles gelernt, was zu einem tieferen Verständnis der Montagetechnik ihres Ausbildungsbetriebes führt. Sicher war der Umgang mit Planungsunterlagen und professionellem Werkzeug für die jungen Leute auch eine willkommene Abwechslung im Ausbildungsalltag. MEFA bildet am Standort Kupferzell jedes Jahr zwei Industriekaufleute, auf Wunsch auch mit Zusatzqualifikation Fachhochschulreife und einen Maschinen- und Anlagenführer oder -führerin aus. In diesem Jahr ist eine Ausbildungsstelle zum Fachlageristen bzw. zur Fachlageristin neu hinzugekommen.